Archiv des Autors: Landfrauen Heddesheim

Rückblick Landfrauencafe Weihnachtsmarkt 2017

Wir bedanken uns recht herzlich bei den zahlreichen Besuchern unseres „Landfrauen-Cafes“. Das Wochenende war ein voller Erfolg, den wir den fleißigen Kuchenbäckerinnen und Helfern verdanken. Die selbstgebackenen Torten und Kuchen fanden wie immer regen Absatz. „Ausverkauft“ konnten wir am Ende mit Stolz verkünden. Ein herzliches Dankeschön an Alle die zum Gelingen des Weihnachtsmarktes 2017 beigetragen haben.

Tabakanbau „anno dazumal“ (Teil III)

Am Samstag, den 29.07.2017 ab 10.00 Uhr wird der Tabak, der aufgrund der Mühen und Plagen seines Anbaus anno dazumal oft auch als „Schikanen- oder Deiwelskraut“ bezeichnet wurde,  auf dem Acker an der Ringstraße neben der Blumeninsel geerntet. Anschaulich wird er anschließend in der Museumsscheune Beindstraße wie früher von Hand in Bandouliers eingefasst und aufgehängt.

Rund um den Tabak wird es dabei ein Rahmenprogramm mit Bewirtung geben. Wir laden hierzu herzlich ein, kommen Sie also bitte recht zahlreich bereits um 10.00 Uhr zum „Duak breche“ an den Acker und/oder danach zum „Oifasse und Uffhänge“ in die Museumsscheune.

 

Rückblick Eiszauber 22.01.2017

Bei schönem Winterwetter beteiligten wir uns am 22. Januar beim Heddesheimer Eiszauber „40 Jahre Eisbahn“ Die von uns angebotenen selbstgemachten „Apfelküchle“ und der Apfelpunsch fanden regen Absatz. „So haben die Küchle auch bei meiner Mutter geschmeckt“ oder „Lange nicht mehr so gute Apfelküchle gegessen“ äußerten einige Gäste.

Nicht verwunderlich, dass man schließlich sagen konnte „ausverkauft“.

Bedanken möchten wir uns bei allen HelferInnen sowie den Mitarbeitern des Bauhofs der Gemeinde für die tatkräftige Unterstützung und natürlich bei all unseren Besuchern.

 

Fahrradtour 06.09.2016 – Ladenburg – Rückblick

Unser Herbst-/Winterprogramm eröffneten wir mit einer Radtour nach Ladenburg. Eine große Gruppe von Radfahrerinnen radelte bei strahlendem Sonnenschein zum Marktplatz nach Ladenburg. Dort wurden wir bereits zu einer Stadtführung erwartet. Ausführlich wurde uns die Stadtgeschichte von den Kelten, Römern, Mittelalter und Neuzeit erklärt. Die zweitürmige gotische St. Gallus-Kirche hat eine große Bedeutung für Ladenburg. Im Lobdengau-Museum (Bischofshof) besichtigten wir die restaurierte Bemalung der Fassade nach manieristischer Art, ebenso Funde zur römischen und mittelalterlichen Stadtgeschichte. Der Bischof zeigt sich abwehrend, seine Rechte verteidigend, der Kurfürst keck und fordernd, seiner Überlegenheit bewusst.
Zum Abschluss fuhren wir zur Gaststätte „Anker“ auf dem Schwabenheimer Hof.