Marmeladenzeit

 

Auch in diesem Jahr bitten wir wieder um Ihre Marmeladenspende. Der Verkauf soll auf dem Mannheimer Weihnachtsmarkt „Wir wollen helfen“ im Dezember stattfinden.

Marmeladengläser hierfür können kostenlos bei Sigrid Schaaff Unterdorfstr. 42 abgeholt werden.

 

Besuch Friseurmuseum

Ende April besuchten wir das „Schnuteputzer`s Friseurmuseum“ in Altlußheim, ein kleines aber feines, privates, öffentliches Museum. Friseurmeister Herr Willi Dörr berichtete, wie sich das Friseurhandwerk im Laufe von hundert Jahren verändert hat. Auch amüsante Anekdoten gab er zum Besten. Exklusive Sammlerstücke vom Dauerwellenapparat, Friseurköpfen, Trockenhauben und vieles mehr sind im Museum ausgestellt. Ein kurzweiliger, schöner Nachmittag fand seinen Abschluss auf dem Johanneshof in Hockkenheim.

 

„Erste-Hilfe-Maßnahmen-Auffrischung“ 15.02.2017

Herr Nico Schütz (aktives Mitglied Feuerwehr Heddesheim und Sanitäter) möchte unsere
„Erste-Hilfe-Kenntnisse“ auffrischen. Oder wissen Sie noch genau, was zu tun ist , wenn es auf der Straße kracht und es Verletzte gibt? Bei Verkehrsunfällen haben Ersthelfer oft Angst, etwas falsch zu machen. Ebenso wichtig ist zu wissen: was muss ich tun bei einem Unfall im Haushalt?All dieses werden Sie an diesem Abend erfahren. Herzlich laden wir hierzu am 
Mittwoch, den 15. Februar 2017 um 19.00 Uhr ins Feuerwehrgerätehaus ein.

 

 

Rückblick Eiszauber 22.01.2017

Bei schönem Winterwetter beteiligten wir uns am 22. Januar beim Heddesheimer Eiszauber „40 Jahre Eisbahn“ Die von uns angebotenen selbstgemachten „Apfelküchle“ und der Apfelpunsch fanden regen Absatz. „So haben die Küchle auch bei meiner Mutter geschmeckt“ oder „Lange nicht mehr so gute Apfelküchle gegessen“ äußerten einige Gäste.

Nicht verwunderlich, dass man schließlich sagen konnte „ausverkauft“.

Bedanken möchten wir uns bei allen HelferInnen sowie den Mitarbeitern des Bauhofs der Gemeinde für die tatkräftige Unterstützung und natürlich bei all unseren Besuchern.

 

Bewohnerbesuch „Haus am Seeweg“ 26.01.2017

Herzlich wurden wir von den Bewohnern des Seniorenheimes und deren Mitarbeiter am vergangenen Donnerstag begrüßt. Mitgebracht hatten wir selbstgemachte Torten und Kuchen, die sich alle schmecken ließen. Aber auch zur Unterhaltung wurde beigetragen. Ingrid Bach und Hans Bolleyer sorgten mit ihrem Sketch über eine Gerichtsverhandlung wegen Unterhaltspflicht für viele Lacher.

Eine Geschichte aus Großmutters Zeiten über die weitere Verwendung der Tageszeitung nach dem Lesen, bzw. wie die Toilettenpapierrolle entstand, wurde von Ursula Schmidt vorgelesen.

Die Mitarbeiterinnen Martina Schnitzler und Ingrid Häffner bedankten sich für diesen unterhaltsamen Nachmittag bei uns, verbunden mit dem Wunsch auf eine Wiederholung.

Wir danken Herrn Bolleyer für seine musikalische Unterstützung sowie allen Kuchenbäckerinnen.

 

.